Wasserfeste Aquarellfarbe mit Acryl Fluid-Medium

Wer die Videos von James Gurney kennt, weiß, dass er oft auf farbigen Hintergründen malt. Er nutzt dazu oft Kaseinfarbe, die wasserfest trocknet. Alternativ funktioniert natürlich auch Acrylfarbe. Ich habe weder Kasein- noch mengenweise Acrylfarbe und möchte auch ungern viel Geld in neue Farbe investieren. Insbesondere, wenn ich die Farbe nur nutze, um Papier zu grundieren.

Da ich sehr viel Aquarell- und Gouachefarbe habe, wäre eine Lösung super, bei der ich auf diesen Farben aufbauen könnte. Ich wollte also kurzgesagt aus meinen Aquarellfarben wasserfeste Aquarellfarben machen.

Im Internet habe ich dazu wenig gefunden, allerdings gibt es Acryl Fluid-Medium (z. B. von Schmincke). Es wird eigentlich genutzt, um die Trocknungszeit von Acrylfarben zu verzögern. Dieses Medium trocknet wasserfest und meine Idee war, es einfach mit Aquarellfarbe zu färben. Auf meine Anfrage bei Schmincke habe ich eine sehr nette Antwort bekommen, dass mein Vorhaben grundsätzlich möglich sei. Daraufhin habe ich mir Acryl Fluid bestellt und ein wenig experimentiert.

Unterschied zwischen reiner Aquarellfarbe und Farbe gemischt mit Acryl Fluid

Ich habe sowohl Aquarellfarbe aus Näpfchen mit dem Acryl Fluid gemischt, wie auch Gouachefarbe aus der Tube. Beide Mischungen habe ich mit verschieden viel Wasser verdünnt aufgetragen. Zum Vergleich habe ich auch reine Aquarellfarbe aufgetragen.

Man sieht, dass die gemischte Farbe einen seidenmatten Glanz hat, der aber verschwindet, wenn man mit genug Wasser verdünnt. Wenn man viel Acryl Fluid nutzt, sieht es am Ende tatsächlich auch eher wie Acrylfarbe aus. Bei dem Vergleich mit der Aquarellfarbe sieht man, dass diese komplett matt trocknet. Das Verhältnis von Acryl Fluid und Farbe habe ich aus dem Bauch heraus gewählt. Ich weiß nicht, wie groß der Anteil an Acryl Fluid sein muss, damit die Farbe wasserfest trocknet. In meinen Versuchen habe ich recht wenig Farbe und recht viel Fluid benutzt. Das Acrylfluid trocknet ansonsten farblos, es reicht also schon sehr wenig Farbe, um es einzufärben.

Verhalten als Malgrund

Ich habe alles gut trocknen lassen und zunächst mit einem harten Borstenpinsel versucht, die Farbe wieder vom Papier zu entfernen. Bei den wenig verdünnten Mischungen ist mir das nicht gelungen. Bei den stark verdünnten Mischungen bekommt man die Farbe wieder vom Papier, allerdings leidet darunter das Papier. Es wird keine Farbe angelöst und über das Papier verteilt, sondern eher Papier mit Farbe gelöst.

Das sieht man auch, wenn man mit Aquarellfarbe über die gemischten Farben malt. An den Stellen, auf denen die Farbmischung unverdünnt aufgetragen ist, perlt die Aquarellfarbe zum Teil ab, auf den anderen verteilt sie sich gleichmäßig. Man sieht, dass der Rand der roten Farbflächen scharf bleibt, dort wird nichts angelöst.

Schaut man zum Vergleich in den Bereich, in dem die rote Aquarellfabe ohne Acryl Fluid aufgetragen wurde, sieht man das typische Verhalten. Beim Übermalen löst sich die untere Farbschicht an und es entsteht eine gleichmäßige Mischung. Auch beim Anlösen der Aquarellfarbe sieht man das typische Verhalten, die Farbe löst und verteilt sich. Bei den Acrylmischungen bleiben alle Kanten scharf.

Aquarellfarbe ohne Acryl Fluid

Fazit

Ich bin positiv überrascht. Die Aquarellfarbe verhält sich zwar deutlich anders, wenn man auf einer unverdünnten Schicht des Acryl Fluid malt, aber das war zu erwarten. Bei den verdünnten Farbschichten habe ich das nicht so stark bemerkt. Ob das beim Malen stört, wird sich erst zeigen, wenn man wirklich mal ein ganzes Papier zunächst grundiert und dann ein Bild malt. Ich vermute aber, dass dieses „Problem“ unabhängig von meiner Lösung ist. Ich denke, dass sich Aquarellfarbe auf allen wasserfesten Untergründen ähnlich verhält, da sie eben nicht ins Papier einziehen kann. Also ohne es mit Kaseinfarbe probiert zu haben, gehe ich davon aus, dass das Malverhalten ähnlich ist, wie auf Acrylfarbe oder eben auf gefärbtem Acryl Fluid.

Auf jeden Fall ist es eine kostengünstige Lösung, wenn man schon viele Aquarellfarben hat und nur selten Untergründe färben möchte.